WERBUNG

Die Kampagne "Diabetes STOPPEN. Jetzt handeln!"
Kampagne „Diabetes STOPPEN. Jetzt handeln!“ läuft seit 2013. Erfahren Sie, was die Ziele der Kampagne.

Wir über uns oder ich über mich

Ich über mich ….

Seit mehr als 20 Jahren begleiten mich nun die Krankheit Adipositas und deren Folgeerkrankungen auf meinem Lebensweg. Jahrelang war ich der glückliche Dicke, der keinerlei gesundheitliche Probleme durch die Krankheit hatte. An Selbstbewusstsein mangelte es mir selbst zu Spitzenzeiten meiner Krankheit nicht, warum auch, ich war eben nur ein „bisschen“ schwerer und größer als alle anderen Menschen in meiner Umgebung.

An Abnehmen hatte ich bis dahin keine Gedanken verschwendet. Jedoch mein Aus war schon lange vorprogrammiert. Mit einem Körpergewicht von 210 kg holte mich ein Herzinfarkt schmerzhaft in die Realität zurück. Doch dies war nur die Spitze des Eisbergs, der über die Jahre angewachsen war. Diabetes mellitus Typ 2, Gefäßerkrankung (pAVK) Bluthochdruck, das Metabolische Syndrom waren ab sofort keine Fremdwörter für mich. Also höchste Zeit abzunehmen. Heute wiege ich immer noch 115 kg.

Ratschläge zum richtigen Abnehmen gab es von vielen Seiten, von Ärzten, Freunden, Arbeitskollegen und Bekannten, doch welche Methode oder welche Diät für mich die Richtige ist, konnte mir keiner sagen, denn dies musste ich selbst für mich entscheiden. Viel gäbe es zu sagen über den Sinn oder den Nutzen so mancher Diät oder über die Risiken von Magenoperationen, dies will ich aber an dieser Stelle nicht tun. Einen leichten Weg zum Abnehmen gibt es meiner Meinung nach nicht und schnell geht das Ganze auch nicht.

Egal für welchen Weg sie sich entscheiden, ob Diät oder Operation, es wird immer in erster Linie ein Kampf mit Ihrem Kopf werden. Am besten ist es jedoch, es erst gar nicht so weit kommen zu lassen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen auf der Suche nach dem richtigen Weg abzunehmen oder sich über die Krankheit Adipositas zu informieren, mit der Adipositas-Page eine gute Informationsquelle bieten kann.